Erasmus+ - Marija Gacic


26. September 2019 (10:37 Uhr)

Meine Reise nach Großbritannien hat am Freitag, den 26. August 2019, am Salzburger Flughafen begonnen. Von dort aus sind meine Freundin Andjela, die Schülerin der HAK 1 in Salzburg ist, und ich nach London geflogen und haben zuerst dort ein Wochenende verbracht. Wir haben wirklich viel in dieser eigentlich kurzen Zeit in der Hauptstadt gesehen und erlebt und auch ein paar neue Freundschaften geschlossen.


Am Sonntag, den 28. August,  haben wir den letzten Tag in London noch genossen und sind dann am Abend mit dem Zug nach Brighton, unserem eigentlichen Ziel, gefahren. Dort wurden wir herzlich von unserer Gastmutter und noch einer Praktikantin aus Italien, die den Monat mit uns in der Gastfamilie gewohnt hat, empfangen. Über die Gastfamilie gibt es nichts auszusetzen, sie waren sehr freundlich, das Essen war gut und auch über die  Unterkunft, sprich Zimmer, Bad, etc. kann ich nichts Negatives sagen.

Meine Arbeit war einen 5-Minuten-Spaziergang von zu Hause entfernt. Ich habe im Kindergarten in der sogenannten „Toddlers“ Gruppe gearbeitet, dies sind Kinder im Alter von 2-3. In dem Kindergarten gab es 3 verschiedene Gruppen mit Kindern von 0-6 Jahren, die sich täglich zum Spielen im gemeinsamen Garten getroffen haben, somit war ich mit allen verschiedenen Altersgruppen in Kontakt. Der Abschied von meinen Arbeitskollegen und den Kindern fiel mir sehr schwer.

In unserer Freizeit sind wir meist mit unseren Freunden was trinken gegangen oder haben die Stadt erkundet. Eine Sache die mir sehr aufgefallen ist und gut gefallen hat ist, wie freundlich und aufgeschlossen die Menschen in England sind. Wir haben sehr viele tolle Leute aus aller Welt kennengelernt und Freundschaften fürs Leben geschlossen. Die 4 Wochen in Brighton sind wirklich verflogen und ich kann mit Freude sagen, dass es eine unvergessliche Zeit und Erfahrung war und ich es jederzeit wieder machen und jedem empfehlen würde.